Der Anfang

Es waren sich alle einig, dass ein Konzept für auszuzeichnende Künstler sinnvoll wäre, um damit unterstützend auf deren besondere Leistungen aufmerksam zu machen. Seit dieser Entscheidung beachteten wir die Darbietungen im Rahmen der \"Künstler- & Medienstammtisch\"-Reihe noch sorgsamer und beobachten Künstler bei jeder Gelegenheit, um dann gemeinsam zu entscheiden, wer für eine Auszeichnung nominiert werden könnte. Am Montag, den 11. März 1991 fand dann die erste Fachmedienpreis-Verleihung statt.

 

Das umfangreiche Echo der Medien und das Interesse der Veranstalter und Agenturen war bereits für die ersten Preisträger hilfreich. Im Laufe der Jahre gab es natürlich auch Veränderungen: Einige der Juroren, die anfangs dabei waren, schieden aus unterschiedlichen Gründen aus, aus dem Pokal mit Widmung der beteiligten Fachverlage wurde der heute aktuelle Fachmedienpreis. Dieser hat mittlerweile seit Jahren einen Wiedererkennungswert, der für die Ausgezeichneten eine echte Hilfe in ihrer Werbung ist. Geblieben ist die grundgelegene Konzeption, keine \"grossen Stars\" auszuzeichnen, sondern Künstler und Künstlerformationen, die mit ihren Leistungen ihr Publikum jahrein, jahraus begeistern. Hinzu wurden Ehrenpreise vergeben, wie z.B. für den Verlag KOMET anlässlich der 100-jährigen Ausgabe des KOMET-Kalenders und für andere langjährige Bühnenjubilare.